Die ultimative Lösung für

abwechslungsreiche Kost

“Was essen wir heute?” Eine banale Frage, auf die nicht immer die passende Antwort zu finden ist. Was wem schmeckt ist individuell, eines haben hungrige Mägen aber gemeinsam: das Essen muss unkompliziert und schnell zubereitet werden. Viele Menschen legen außerdem Wert darauf, möglichst abwechslungsreich, gesund und frisch zu essen und auch die Kosten für Lebensmittel sollen sich in Grenzen halten. Was all dem zugute kommt? Die richtige Planung.

IDEE WURDE VON EUCH FINANZIERT

Dank eurer tollen Unterstützung beim Crowdfunding auf Startnext haben wir innerhalb von 24 Stunden unser Ziel erreicht und den unendlichen Speiseplan in erster Serie produzieren können.

Vielen Dank an jeden Einzelnen für die Unterstützung.

Solltest du das Crowdfunding verpasst haben, kannst du dir jetzt noch einen Speiseplan für dein Zuhause sichern. Klicke einfach auf den Button.

Diese Effekte soll der unendliche Speiseplan in dir auslösen:

Alles-unter-Kontrolle

Du hast auf nur einer Tafel den Überblick über die ganze Woche. Alle Infos auf einen Blick – keine Schmierereien mehr auf Zetteln, unvollständige Handynotizen und Co.

Ich-hab-den-Kopf-frei

Kein tägliches Kopfzerbrechen darüber, was heute serviert wird. Einmal durchgedacht kommst du die restliche Woche nicht mehr ins grübeln.

Jeder-weiß-Bescheid

Du wohnst nicht allein, sondern hast WG-Kumpels, einen Partner oder Familie? Kein Problem – einigt euch gemeinsam auf das Wochenmenü und an den Folgetagen gibt es keine Diskussionen mehr – zumindest nicht was das Essen betrifft

g
Lebensmittel-sind-kostbar

Dank des Speiseplans weißt du genau, was eingekauft werden muss, kannst nicht aufgebrauchte Lebensmittel für das nächste Gericht berücksichtigen und reduzierst so nicht nur die Kosten, sondern verschwendest auch keine Nahrungsmittel. Also gleichzeitig auch sehr nachhaltig und gut für die Umwelt.

Was essen wir heute?

d
Schritt 1: Brainstorming

Mach dir - je nachdem ob du in einem Singlehaushalt wohnst oder mit mehreren Personen - alleine oder gemeinsam mit anderen Gedanken darüber, welche Gerichte in der kommenden Woche auf den Tisch kommen sollen. Notiert diese auf den Kärtchen.

g
Schritt 2: Der Supermarkt-Dschungel

Dank eures “Schummelzettels” - ja manchmal ist ein Schummelzettel nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht - könnt ihr viel gezielter und effizienter einkaufen gehen. Nicht benötigte Lebensmittel im Einkaufswagen sind passé.

g
Das Kochritual

Die Rezepte auf der Rückseite der Kärtchen helfen dir bei der Zubereitung. Noch ein Pluspunkt: du verlierst weder Zeit, noch Kärtchen. Schnell gekocht und übersichtlich aufbewahrt - der praktische Kärtchenhalter sorgt dafür, dass keine kleinen Helfer verloren gehen. So kann auch mal dein Partner dein Lieblingsrezept zubereiten.

f
Schritt 4: Das Erfolgserlebnis

Du bist nun nicht nur satt und hast deinen Geldbeutel geschont, sondern darfst auch gut und gerne ein gutes Gewissen haben. Lebensmittelverschwendung ist bei dir kein Thema mehr und da du deine Kärtchen immer und immer wieder verwenden kannst, landen auch keine händisch beschriebenen Zettelchen im Müll.

Projekt. Idee. Entstehung.

Vom Eigenbedarf zur Idee

Wir sprechen aus eigener Erfahrung. Zuhause setzen wir auf schnelle, aber dennoch frische Gerichte. Abends haben wir keine Lust, mehr Zeit in der Küche zu verbringen als notwendig. Oft verschwindet die Motivation aufs Kochen schon beim Blick in den Kühlschrank. Worauf man gerade Lust hat lässt sich aufgrund der fehlenden Zutaten nicht zubereiten und wenn man in der Woche zuvor mal euphorisch eingekauft hat, ist die Hälfte der Lebensmittel schon schlecht, bevor man sie verkocht hat. Warum? Weil man einfach planlos Dinge in den Einkaufswagen geworfen hat, für die man gar keine konkrete Verwendung geplant hatte.

 

Wir haben also beschlossen unser Küchen-Chaos zu lichten und haben den unendlichen Speiseplan entwickelt. Aufgrund unserer großartigen Erfahrungen mit diesem Konzept, möchten wir dich nun an der Idee teilhaben lassen.

speiseplan
Sandra Gehmair
kochfaul aber ideenreich
essensplan
Andreas Schwarzlmüller
kocht gerne aber ideenlos

Schluss mit grübeln rund ums Kochen!

Haben wir dich mit unserer Idee auch schon angesteckt? Bist du überzeugt von unserem Konzept des unendlichen Speiseplans? Oder haben wir dich mit dem ganzen Gerede über Essen einfach nur hungrig gemacht?

Nein, Spaß beiseite – wir freuen uns über deine Hilfe, diese Idee umsetzen zu können.

 

Unsere Vision ist es, den unendlichen Speiseplan in jedes Heim zu bringen und somit die quälende Frage “Was soll ich heute bloß kochen?” aus den Küchen zu verbannen.

 

Jede Vision braucht Menschen, die fest daran glauben. Auch unsere kann nur mit deiner Hilfe Realität werden. Was ist unser Plan? Das Erreichen des Fundingziels würde uns dabei helfen, die erste große Serie des unendlichen Speiseplans zu produzieren.

 

Schluss mit ratlosen Gesichtern beim Blick in den Kühlschrank, dem Griff zum Smartphone, um Fast Food zu bestellen und Biotonnen voll mit nicht verzehrten Lebensmitteln.

Unterstütze unser Projekt, das bald auch deines sein kann. Teile die Idee mit deinen Freunden und hol dir den unendlichen Speiseplan zu dir nach Hause.

g
Hol dir deinen Speiseplan